Haus zum Mieten in Dresden

Neue Angebote per E-Mail erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinie, Nutzungsbedingungen und Verwendung von Cookies von Immobilienportal.

Haus mieten in Dresden

Neben zahlreichen Wohnungen in Dresden bietet die Stadt an der Elbe auch die Möglichkeit ein Haus zu mieten. Damit kommt die Stadt den Vorlieben vieler Menschen entgegen, die einen Mittelweg suchen, der genau zwischen Hauskauf oder der Anmietung einer Wohnung in Dresden liegt. Allerdings ist Wohnraum in Dresden sehr begehrt, wodurch die Häuser zur Miete innerhalb der Stadt rar sind.

In Dresden ein Haus mieten – Zentral oder inmitten der Natur

Eine von Dresdens schönen Altbauvillen mieten
Dresden bietet die Möglichkeit schöne Altbauvillen in guter lage zu mieten
Dresden ist für sein reichhaltiges Kulturangebot und seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannt. Relativ unbekannt sind bei vielen Menschen hingegen die weitläufigen Wald und Wiesenflächen, die die Stadt umgeben. Nicht ohne Grund gehört Dresden zu den grünsten Städten Europas. Ob inmitten der Natur, am Rande der Stadt oder im Herzen des Stadtkerns; ein Haus in Dresden zu mieten, zählt zu den exklusivsten Wohnformen in Deutschland.


Mietpreise für Häuser in Dresden

Die Mietpreise für Häuser in Dresden variieren je nach Lage und Ausstattung des Hauses. In der Regel sind Häuser in den zentralen Stadteilen etwas teurer als in den Randlagen. Allerdings entscheidet auch hier oftmals die Ausstattung über den Mietpreis eines Hauses in Dresden.

Im Durchschnitt liegen die Mietpreise für ein Bestandshaus in Dresden bei etwa 8,60 Euro pro Quadratmeter. Für Neubauten wird hingegen in der Regel ein Mietpreis von 9,25 Euro pro Quadratmeter verlangt. Besonders die Stadtteile Blasewitz, Bühlau und Kleinzschachwitz gehören zu den preisintensivsten Stadtteilen, wenn es darum geht, ein Haus in Dresden zu mieten. Der Grund liegt vor allem an der zum Teil malerisch gelegenen Hanglage sowie der guten Anbindung an das Nahverkehrsnetz.

Haus mieten in Dresden Durchschnittlicher Preis pro Quadratmeter
Blasewitz 8,60 Euro
Plauen 8,60 Euro
Strehlen 7,30 Euro
BĂĽhlau 9,30 Euro
LangebrĂĽck 8,60 Euro

Anwärter für die Anmietung eines Hauses in Dresden interessieren sich ebenfalls für die umliegenden Ortschaften Radebeul und Radeberg sowie die südlich gelegenen Orte Bannewitz und Freital.

Ein Einfamilienhaus in Dresden mieten – von der Altbauvilla bis zum Neubau

In Dresden werden Häuser in unterschiedlichen Baustilen zur Vermietung angeboten. Das Angebot reicht hier vom opulenten Altbau aus den ersten Dekaden des 20. Jahrhunderts bis hin zu modernen Einfamilienhäusern. Teilweise können außerhalb des Altstadtrings auch Häuser gemietet werden, die über einen großen Garten verfügen. Wiederum besitzen die mietbaren Häuser in Stadtrandlage den Vorteil, auf kurzem Wege in die weitläufige Natur in der Umgebung zu gelangen.

  • Altbauvilla
  • Neubau
  • Einfamilienhaus

Ein Haus in Dresden mieten: Tipps fĂĽr die Suche

Bei der Wahl des richtigen Hauses zur Miete spielen Vorlieben eine entscheidende Rolle. Als Interessent sollt man sich daher bereits vor der Auswahl der Mietobjekte einige wichtige Fragen stellen, um die Suche nach einem geeigneten Haus in Dresden zu beschleunigen.

Kriterium Fragen
Wohnfläche Wie viel Quadratmeter soll das Haus besitzen?
Garten Wie groß soll der Garten sein? Wie viel Grünfläche sollte vorhanden sein?
Parkplätze Wie viel Stellplätze werden benötigt? Carport oder Garage?
Lage Eher zentral oder ruhige Stadtrandlage?
Öffentliche Versorgung Welche Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Parks, Freizeiteinrichtungen sollten sich in der Nähe befinden?

Haus mieten in Dresden: Welche Alternativen gibt es?

Wer ein Haus in Dresden mieten möchte, sucht in der Regel großzügigen Wohnraum. Alternativ dazu können in Dresden auch 4- sowie 5-Raum Wohnungen gemietet werden. Besonders die in Altbauten gelegenen Wohnungen verfügen teilweise über größere Wohnflächen als so manches Einfamilienhaus in der Stadt. Lediglich in der Raumanzahl sind die Wohnungen dementsprechend begrenzt.

Haus mieten im Umland von Dresden

Wer sich noch nicht gänzlich schlüssig ist, ein Haus in Dresden zu mieten, kann sich alternativ auf dem Immobilienmarkt nach Eigentumswohnungen in Dresden umsehen. Viele Wohnungen in den Altbauvillen der Stadt verfügen über ausreichend Platz für Familien und stehen in der Raumaufteilung einem Einfamilienhaus in nichts nach. Einige verfügen gar über ein Stück Garten und haben darüber hinaus den Vorteil, unweit des Stadtzentrums zu liegen.